Grasfasern von Heki

 

Die oben liegende Bahnstrecke nach dem Aufbringen der ersten Grasfasern.

 

Beim Erstellen meiner Anlage wollte ich von Anfang an eine präsentable Landschaft. Nicht jahrelang gegen Holzkonstruktion anschauen, sondern sofort ein grünes Bild. Ich habe die Anlage so schnell wie möglich mit Styrodur-Platten belegt und die mit einer Schicht Gipsgewebe versehen. An den Stellen, an denen später Gras kommen würde, wurde der Oberfläche mit Sandfarbe angestrichen und mit einer Schicht Woodlands Turf T45 bedeckt. Der Styrodur selbst war noch in der dunkelgrauen Farbe sichtbar. Dort kamen später die Felswände.

 

2016: Die Landschaft wurde angestrichen und mit T45-Streusel versehen.

 

Dieser T45 ist gut für einen glatten Rasen, gibt aber noch keine gute Imitation von höherem Gras. Wir haben jetzt Grasfasern dafür. 2008 hatte ich bereits einen Noch Grasmaster mit einer großen Auswahl an Heki-Grasfasern gekauft. Alles war noch da. Aber jetzt musste eine Auswahl aus den verschiedenen Typen und Farben getroffen werden. Ich zeige hier die Wahl der Länge der Fasern. Das T45-Streusel kann auch noch verwendet werden. Für eine Größenangabe wurden eine Figur und eine Bank im korrekten Maßstab 1:87 verwendet.

 

Woodland T45 Streusel,

gut für glatten Rasen.

Heki 2-3 mm Grasfaser 3365,

gut für gemähte Weiden.

Heki 6 mm Grasfaser 3368,

gut für ungeschnittenes (raues) Gras.

 

Und dann die Farbe. Der Ausgangspunkt war und bleibt ruhig! Nicht viele verschiedene Farben, aber zusammenhängende Grüntöne, die der Realität am ehesten entsprechen. Mein Grundmaterial wurde:

 

Weide und gemähter Rand: Heki 2-3 mm Mittelgrün 3365.

Raues Gras: Heki 6 mm Mittelgrün 3368 mit Heki 6 mm Herbst 3371.

 

Die Herbstfarbe kann auf die grünen Fasern aufgetragen werden. In einigen Bereichen habe ich die 3365 und 3368 gemischt, um eine etwas unregelmäßige Struktur zu erhalten. Manchmal ist es auch notwendig, die Schere zu nutzen. Die Ergebnisse von drei Tagen Arbeiten mit Grasfasern:

 

Rechtes Bild, unter den Büschen die Farbe "Herbst" 3371:

 

Alles ist noch vorübergehend. Der nächste Schritt wird sein, kleines Grün zu "pflanzen" und schließlich die Bäume zu kleben. Unter den Baumgruppen, die es jetzt gibt, wird es mehr Pflanzenmaterial und auch "totes Holz" geben. Neben dem höheren "Wild Grass" wird es auch Plätze mit Gräserpollen geben.

 

In der oberen rechten Ecke "am Berg" wird es auch ein Stück Nadelwald geben. Siehe die Seite: Waldboden Welberg Scenery

 

Diese Seite wird ergänzt, wenn ich mit der Anwendung von Grasfasern fortfahre.