LUX Radreinigungsanlage

 

 

Lokräder reinigen, ohne die Lok von der Strecke zu nehmen!

Dies ist mit der  LUX 9325 H0m Radreinigungsanlage möglich.

 

Radreinigungsanlage ..... Ich nenne es einfach Reinigungsschiene und das Gleis mit der Reinigungsschiene wird für mich zur Reinigungsgleis.

 

Ich war nicht glücklich mit das von der Strecke nehmen und "auf den Rücken zu legen" von gefährdeten Lokomotiven. Siehe auch die Seite Fahrzeugwartung. Ich hatte gute Bewertungen der LUX Radreinigungsanlage gesehen und gelesen. Trotz des hohen Preises habe ich den Sprung gewagt und die H0m-Variante "Tischgerät" 9325 gekauft.

 

Es stellte sich als ein ganz besonderes Gerät heraus! Ein Faulhaber-Motor ermöglicht es zwei Kunststoffteilen mit eingespannten Stangen, sich über Exzenter schnell hin und her zu bewegen. Diese Stangen haben eine Umhüllung, der einem Schnürsenkel ähnelt. Diese Umhüllung wirkt wie ein Reinigungstuch. Diese umhüllenden Stangen übertragen aber auch die Bahnspannung. Ich weiß nicht, wie das funktioniert, aber es funktioniert. Der Lokdecoder reagiert normal und es ist auch möglich, langsam zu fahren. Wenn Sie einmal langsam auf und ab fahren, sind die Räder der Lok wieder sauber.

 

Die Stangen sehen aus wie Schnürsenkel!

Verbindungspunkte für den Motor und für die Schienen.

 

Die Stangen können ausgetauscht werden und sind separat in einem 4er-Set erhältlich. Der Motor arbeitet mit einem 0-12 V DC-Transformator. Ich benutze ein festes 9 V Netzteil (vorerst). Ich habe den Tischversion etwas gekürzt. Die gesamte Konstruktion ist an zwei Blöcken in der Anlage festgeklemmt, so dass sie leicht entfernt werden kann.

 

Der erste Zug benutzte am 11. Oktober 2020 das Reinigungsgleis.

 

Auf Wunsch kann ein kompletter Zug auf dem Reinigungsgleis fahren. Ich fahre manuell mit einem Zug von der unteren Schattenbahnhof zum Reinigungsgleis, poliere die Räder und fahre zurück zur gleichen Schattenbahnhof.

 

Um einen guten Eindruck von der Funktionsweise des Geräts zu erhalten, wurde ein Video auf YouTube gepostet: